Evangelische Kirchengemeinde Schüren in Dortmund
Startseite …

Ferien in der Kirchengemeinde

In den Sommerferien vom 5. Juli bis 13. August 2021
hat das Gemeindebüro wie folgt geöffnet:

Mo u. Mi. geschlossen
Di 16 Uhr bis 19 Uhr
Do. u. Fr. 10 Uhr bis 12 Uhr


In der Zeit vom 3. Juli bis einschl. 1. August 2021 hat Pfarrer Sommer Urlaub.

Vertretung vom 3. Juli bis 25. Juli:
Pfarrerin Bettina Schreiber - Telefon-Nr. Holzwickede 02301 94 37 27
und GemeindeSchwester Barbara Domogalla - Telefon-Nr. 01577 403 41 43

Vertretung vom 25. Juli bis 1. August:
Pfarrerin Christine Jürgens - Telefon-Nr. Waltrop 02309 622 95 26




Gottesdienste

Wir feiern Gottesdienste gemÃ¤ß vorliegendem Schutzkonzept: SIEHE  HIER


Ergänzung gemäß Presbyteriumsbeschluss vom 17.03.21:

1. Unsere Gottesdienste am Sonntag feiern wir im wöchentlichen Wechsel in der Altschürener und Neuschürener Kirche. An den ungeraden Sonntagen beginnen die Feiern um 10.00 Uhr in Neuschüren (ca. 36 Plätze), an den geraden Sonntagen in Altschüren (ca. 75 Plätze) ebenfalls um 10.00 Uhr. Taufen können sonntags um 11.30 Uhr in der jeweiligen Kirche gefeiert werden. Auf der Homepage der Gemeinde (www.kircheschueren.de) findet man tagesaktuell Ort und Zeit der nächsten Gottesdienste, und auch im neuen Gemeindebrief gibt es eine Aufstellung aller Gottesdienstfeiern.


Ergänzung gemäß Presbyteriumsbeschluss vom 30.06.2021:

Presbyterium beschließt:

  1. Geimpfte und genesene Personen werden für den Gottesdienstbesuch den getesteten Personen gleichgestellt. (Begriffsbestimmungen siehe HIER)
  2. Geimpfte und genesene Personen werden für die Teilnahme an Gemeindegruppen und Gemeindekreisen den getesteten Personen gleichgestellt. 
  3. Die benötigten Nachweise müssen von den genannten Personen bei jeder Veranstaltung vorgelegt werden, weil Kirchengemeinde diese nicht speichern darf.
  4. Alle anderen Regeln der Hygienekonzepte der Kirchengemeinde, wie z.B. Abstand, Hygiene, Maskenpflicht, Lüftung, Personenzahl pro Raum, gelten weiterhin.
  5. Für die Teilnahme an den Gottesdiensten müssen sich alle Personen rechtzeitig im Gemeindebüro anmelden, wie es auch bisher geübte Praxis ist.

Gedanken zum Wochenspruch 8. Sn. n. Trinitatis


von Peter Gräwe   Siehe HIER

von Dr. Dieter Burkert   Siehe HIER

Wir bitten um Spenden für die folgenden Kollekten:
 siehe HIER 

16.07.2021

Hilfe für Opfer der Flutkatastrophe

Gemeinsames Spendenkonto von Diakonie RWL und der Landeskirchen für Opfer der Unwetterkatastrophe

(EKvW) Sturzregen und Ãœberschwemmung haben an verschiedenen Orten Nordrhein-Westfalens Menschen obdachlos gemacht und Existenzen zerstörrt. Das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe (Diakonie RWL), die Evangelische Kirche von Westfalen und die Evangelische Kirche im Rheinland haben ein gemeinsames Spendenkonto eingerichtet für Menschen, die besonders schwer von der Katastrophe betroffen sind.

Menschen, die sich vor den Wassermassen auf ihr Hausdach retten. Von der Außenwelt abgeschnittene Orte, evakuierte Stadtteile. Die Folgen, die das Unwetter in NRW und Rheinland-Pfalz angerichtet hat, sind verheerend. Mehr als 80 Menschen haben bislang durch die Katastrophe ihr Leben verloren, Hunderte gelten noch als vermisst. Zahlreiche Familien stehen vor dem Nichts: Das Hochwasser hat ihr Hab und Gut mitgerissen oder zerstörrt.

Betroffene stehen vor dem Nichts

„Unsere Mitarbeitenden berichten von dramatischen Situationen und verzweifelten Menschen vor Ort. Wir müssen jetzt unkompliziert und pragmatisch jenen helfen, die alles verloren haben“, sagt Thomas Oelkers, Vorstand der Diakonie RWL. In dieser Extremsituation zeige sich Solidarität und sozialer Zusammenhalt, so Oelkers. „Die Diakonie RWL stellt deshalb als Soforthilfe 100.000 Euro zur Verfügung.“

Menschen brauchen unsere Solidarität

„Schreckliche Bilder zeigen verzweifelte Menschen, die alles verloren haben. Sie brauchen jetzt unsere Solidarität und christliche Verbundenheit“, sagt Präses Annette Kurschus, leitende Theologin der Evangelischen Kirche von Westfalen. Und weiter: „Die Spenden, die wir über unsere Diakonie sammeln, werden für Soforthilfe verwendet.“

Nach heftigen, anhaltenden Regengüssen waren innerhalb kürzester Zeit zahlreiche Flüsse in unserer Region über die Ufer getreten und entwickelten sich zu reißenden Gewässern. Ganze Landstriche wurden überflutet, Häuser stürzten ein, in einigen Regionen ist der Katastrophenfall ausgerufen. Hunderttausende Menschen sind ohne Strom oder mussten evakuiert werden.

Mit Ihrer Spende setzen Sie ein Zeichen der Solidarität und christlichen Verbundenheit an diejenigen, die jetzt materiell und oft auch seelisch in tiefe Not geraten sind.

Spenden

Die Evangelische Kirche von Westfalen, Diakonie RWL und Evangelische Kirche im Rheinland bitten gemeinschaftlich um Spenden für Opfer der Unwetterkatastrophe.



























AUGENBLICKLICH - Kirchenkreisweite ZOOM-Gottesdienste

Wir laden ein zum nächsten Gottesdienst im Rahmen der "Augenblicklich"-Zoomgottesdienstreihe, die von einem Team von Pfarrerinnen und Pfarrern gemeinsam mit Ehrenamtlichen aus dem Kirchenkreis gestaltet werden. Auch unsere Kirchengemeinde ist an der Vorbereitung beteiligt.

Die Gottesdienste finden aktuelle im 14-tägigen Rhythmus jeweils sonntags um 19 Uhr statt.

Die nächsten Termine:

Sonntag, 1. August, 19 Uhr: "Kopf frei."

Sonntag, 15. August, 19 Uhr: "Klar Schiff."

Der Link zur Teilnahme am 1. August 2021 wird rechtzeitig bekannt gegeben.



Ein paar nützliche Vorab-Infos zum Zoom-Gottesdienst:
mehr …

Login … (Anmeldung)
Für den Zugriff auf Gemeindeinterne Inhalte (Fotos, Videos und Dateien) oder Ihren Daten-Bereich geben Sie hier bitte Ihren Anmelde-Namen ein:
Tageslosung …
Losung und Lehrtext für Samstag, den 24. Juli 2021
Josef tröstete seine Brüder und redete freundlich mit ihnen.
Kein hässliches Wort komme über eure Lippen, sondern wenn ein Wort, dann ein gutes, das der Erbauung dient, wo es nottut, und denen, die es hören, Freude bereitet.
WhatsApp-Broadcast

Herzliche Einladung zum WhatsApp-Broadcast

GEISTLICHE IMPULSE, NEUIGKEITEN, INFORMATIONEN, AKTIONEN, SEELSORGE, VERBUNDEN BLEIBEN.
Bild
Weitere Informationen: HIER
Ihre Pfarrerin Christine Jürgens